Bestimmende Kinder

11. Mrz 2020 | Mein Blog für Merle

Neue Aktivitäten – ein Keyboard –  bestimmende Kinder

Liebe Merle,

wir haben lange überlegt, was wir dir – einem bestimmenden Kind – schenken können. Deine Eltern hatten den besten Tipp. Und so lag dein Keyboard am 24.12.2019 vor dem Weihnachtsbaum. Dein Gesicht strahlte, als du das größte Paket von allen aufmachen durftest, ohne dass du vorher wusstest, was drin ist. 

Bestimmende Kinder brauchen keine/n Musiklehrer/in

Das Keyboard steht seitdem im Wohnzimmer auf dem großen Tisch und alle spielen damit. Sogar dein Papa erkennt, dass er musikalisches Talent besitzt. Er hat kurze Zeit später ein Lernprogramm für Kinder (und ihn) erworben, dass er auf das Tablet heruntergeladen hat. Damit könnt ihr alle Keyboardspielen lernen und zwar ohne Lehrer/in.

Beim Üben sitzt oder stehst du am Keyboard, schwingst dabei auch schon mal die Hüfte oder tanzt beim Spielen mit. Du steigerst dich täglich. Es ist eine Freude, dir dabei zuzuschauen.

Natürlich war mein erster Gedanke, dass dir ein/e Lehrer/in das Spielen beibringen könnte. Doch ich sehe, dass dies nicht erforderlich ist. Du, meine liebe Merle, bist ein bestimmendes Kind und bestimmende Kinder brauchen niemanden, der ihnen sagt, wie sie etwas machen sollen. Und sie brauchen auch niemanden, der sagt, wie sie etwas „nicht“ machen dürfen. Kinder mit bestimmenden Verhaltenstendenzen zeigen einen starken Willen und versuchen, jede Situation zu kontrollieren, ob beim Essen, beim Spielen, oder beim Keyboard üben.

Du weißt, was du willst, und du verfolgst dieses Ziel. Und beim Üben auf dem Keyboard siehst du sofort Erfolg und Ergebnisse. Das treibt dich an, weiterzumachen.

Bestimmende Kinder mögen neuartige Aktivitäten

Mit dem neuen Keyboard wurde noch eine andere Eigenschaft bei dir geweckt, denn du liebst neuartige Aktivitäten. Du bist im Leichtathletikverein, verkleidest dich gerne, malst und bastelst wunderschön und vieles mehr. Für deine Taten willst du bewundert werden und das tun wir alle sehr gerne.

Bestimmende Kinder übernehmen gerne die Verantwortung, lieben den Wettbewerb und sind ständig auf Achse. Sie ignorieren althergebrachte Verhaltensregeln und stellen Regeln infrage. Sie sind „tough“ und trauen sich, anders zu sein. So wie du. Du machst dein Ding.

Bestimmende Kinder gönnen ihren Eltern keine Pause, sie fragen sehr viel und ein Nein akzeptieren sie nur schwer. Denn es bedeutet für sie „ich habe nicht genügend danach gefragt“. Weil sie sagen, was sie denken, verletzten sie auch sehr leicht die Gefühle anderer.

Umfeld + Wahrnehmung im Umfeld = Verhalten

Bestimmende oder dominante Persönlichkeiten nehmen ihre Umgebung meist anstrengend oder stressig wahr und sehen in vielen Dingen statt Chancen und Spaß, Herausforderungen oder Hürden. Da sie sich selbst aber stärker in dem Umfeld wahrnehmen, reagieren Sie auf die Herausforderungen und Hürden sehr aktiv, in dem sie ihr Umfeld formen wollen, ihre Ziele selbst ausrichten, die Kontrolle über die Situation haben wollen und dadurch anderen oft sagen, wo es lang geht.

Eigenverantwortung ist für bestimmende Kinder wichtig

Bestimmende Kinder haben es schwer, denn sie sind ja noch Kinder und Erwachsene lassen es häufig nicht zu, dass ihre Kinder bestimmend sind. Doch starke und selbstbewusste Eltern, so wie deine, erkennen die Stärken dieser tollen Eigenschaft und helfen ihrem Kind in der Entwicklung, in dem sie es viel entscheiden lassen und ihnen Verantwortung übertragen. Sie werden ihnen aber auch erklären, dass es wichtig ist, sich manchmal anzupassen und auch Dinge zu tun, die andere für wichtig und richtig ansehen. Gute Eltern helfen dabei, Misserfolge zu verarbeiten und finden auch sicherlich Wege, konstruktiv mit kleineren Zornesausbrüchen und schlechter Laune umzugehen.

Du hast einen großen Vorteil, da du in einer großen Familie heranwächst und deine sozialen Kompetenzen stärker gefördert werden als bei Einzelkindern. Du lernst dich anzupassen und Rücksicht zu nehmen und wenn ich beobachte, wie liebevoll du mit deinem kleinen Bruder umgehst, weiß ich, dass du neben deiner Bestimmtheit auch viele andere wichtige Stärken hast. Ich bin oft sehr beeindruckt von deiner starken Persönlichkeit und hoffe, dass du immer so bleibst.

Bestimmende Kinder

Mittlerweile sind drei Monate vergangen und du spielst schon zweihändig Vivaldis Frühling aus den vier Jahreszeiten. Unglaublich, wie schnell du das gelernt hast. Dein Papa erzählte mir, dass du mittlerweile ohne Aufforderung deiner Eltern übst. Dann haben wir ja alles richtig gemacht mit unserem Geschenk. Denn alle sind glücklich über deine neue Aktivität, dem Keyboard spielen.

Ich hab‘ dich lieb.

Deine Oma

  

Einfach teilen!

1 Kommentar

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Blogbeiträge

Persönlichkeitsentwicklung
einfach mal machen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.