Mein Chef der A . . . . . !

22. Sep 2019 | Persönlichkeitsentwicklung

Mein Chef der A . . . . . !

Als ich um die 40 war, saßen wir in geselliger Runde im Restaurant: Ich beschwerte mich – mal wieder – über meinen Chef. Ein guter Freund sagte ganz wertfrei „was du über deinen Chef sagst, höre ich nun schon seit Jahren. Hast du dir mal überlegt, dass es an dir liegen könnte, warum du mit deinen Chefs nicht klarkommst?“

Bomm! Der Rat traf mich wie ein Schlag. Statt beleidigt zu reagieren, nahm ich die Diskussion auf, wir tranken ein paar Gläser Wein und am Ende des Abends stand auf einem Bierdeckel, dass ich mich selbständig machen werde.

Reflexion

Ein Jobwechsel „kann“ eine Lösung sein. Doch der erste Mensch, dem ich an einem neuen Arbeitsplatz begegne, bin ich selbst und so habe ich angefangen, mir meine Gedanken, Gefühle und Reaktionen bewusst zu machen. 

Weshalb glaubte ich, alles besser machen zu können als mein Chef, was ist der Grund, warum ich mich nicht genug wertgeschätzt fühlte, was bedeutet Lob und Anerkennung für mich und warum kann ich Autoritäten so schlecht akzeptieren? Mir wurde plötzlich klar, dass es mein inneres Bild von „schlechten“ Chefs war, das ich auf die Chefs projezierte. Sie konnten nur alles falsch machen, da ich immer glaubte, es besser zu können. Wie vermessen das war. Das weiß ich heute…..

Veränderung

Mit Ende 40 war es dann so weit. Ich bin der Liebe wegen nach Aachen gezogen. Um einen neuen Job zu bekommen, habe ich „lieblose“ Bewerbungen geschrieben, nach Schema „F“. Wenn ich überhaupt Antworten bekam, waren es Absagen. Unbewusst habe ich die Entscheidung zur Selbstständigkeit ja schon lange vorher getroffen, es stand ja auf dem Bierdeckel.

Mit meinem Einzug in eine Wohnung in der Aachener Innenstadt, dort, wo heute auch meine Coaching Praxis ist, fing ich an, als Freiberuflerin, Beraterin und Coach im Personalbereich Jobs zu akquirieren. Und es klappte, es war ganz einfach……Selbstständigkeit einfach machen!  

Meinem Impuls zu folgen, das sichere Terrain zu verlassen und selbst und ständig zu arbeiten, war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Ich habe es nicht bereut. Ich habe mich in dieser Phase meines Lebens, die mit so vielen Veränderungen (Umzug, Veränderungen im beruflichen Umfeld, neue Partnerschaft) verbunden waren,  neu kennengelernt, meine Ängste und Sensibilität zu meinen neuen Stärken erklärt und mich auch dadurch auch enorm weiterentwickelt und alles richtig gemacht.

Grundannahmen für Persönlichkeitsentwicklung 

Was können wir tun wenn wir denken, dass unser Chef ein A . . . . ist? Entweder wir wagen es, unsere eigenen Ziele und Pläne zu verfolgen oder wir fangen an, unsere Einstellung zu unserem Chef zu reflektieren und ggf. zu ändern. Nur wir können unser Verhalten an die Situation anzupassen. Den Chef können wir nicht ändern, unser Verhalten sehr wohl. 

Wenn wir nicht bekommen, was wir uns wünschen oder wollen, dann können wir nur unser eigenes Verhalten ändern. 

Einfach teilen!

1 Kommentar

  1. Niclas Bauer

    Hallo und vielen Dank für den hilfreichen Artikel! Lesenswert
    Tipp.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Blogbeiträge

Persönlichkeitsentwicklung einfach mal machen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.