Coaching Methode

Erfolg und Effektivität hängen mehr von deiner Persönlichkeit als von deiner Intelligenz ab.

Einfach

Wer bin ich?

  • Standortbestimmung
  • Stärken-Analyse
  • DISG-Analyse
  • Wertehierarchie

Was zeichnet mich aus?

  • Selbstakzeptanz
  • Perspektivenwechsel
  • Selbstreflektion
  • Experte der eigenen Person werden

Was will ich?

  • Selbstkonzept
  • Vision
  • Ziele
  • Entwicklung einer persönlichen
  • Anpassungsstrategie

Effektivität und Erfolg

Erfolgreiche Menschen haben es geschafft, ihr inneres Potenzial und äußeres Verhalten in Einklang zu bringen. Sie sind dabei ganz sie selbst und versuchen nicht bewusst oder unbewusst Rollen zu spielen, die nicht zu ihnen passen. Damit erreichen sie eine neue Ebene von Effektivität, Klarheit, Wirksamkeit, Lebensqualität und Erfolg.

Mit mir als Coach erkennst du Muster und Ursachen deines Handelns und wenn du möchtest, entwickele ich mit dir eine persönliche Anpassungsstrategie. Ich trainiere mit dir gewünschte Verhaltensänderungen. Du wirst dich noch besser selbst verstehen und du wirst lernen in Lösungen, statt in Problemen zu denken. Oder du nutzt neue Handlungsweisen vorbeugend als Instrumente.

Ein Persönlichkeitscoaching kann dir in folgenden Bereichen helfen:

  • Beruf und Karriere
  • Führung
  • Work-Life-Balance
  • Ziele
  • Weiterentwicklung
  • Entscheidungsfindung
  • Sinnhaftigkeit
  • Handlungsoptimierung
  • Werteermittlung
  • Teamarbeit
  • Konflikte

Coaching Methode

Mit meinem Konzept „Mit Bewusstheit zur Effektivität“ wirst du die Lage versetzt, deine Stärken und Bedürfnisse besser zu verstehen. Du kannst dein Verhalten besser einschätzen und – im Zuge dessen – auch das Verhalten der anderen. Damit gelingt es dir, dich optimal an herausfordernde Situationen anzupassen (z.B. bei Konfliktsituationen, Veränderungsprozessen oder Sinnkrisen).

Bei mir erwarten dich Klarheit, Einfachheit und Effektivität. Mein Coaching ist darauf ausgerichtet, dass du innerhalb kurzer Zeit ein tieferes Verständnis für deine Persönlichkeit entwickelst. Du hast alles in dir, was du brauchst, um dich zu einer erfolgreichen Persönlichkeit zu entwickeln.

Mit Bewusstheit zur Effektivität

Mein Konzept sieht vor, dass du „mit Bewusstheit“ die drei wesentlichen Prozesse der Persönlichkeitsentwicklung durchläufst:

1. Selbsterkenntnis

„Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung.“ Auch wenn der Spruch sehr abgedroschen klingt, ist er auch sehr wahr. „Sich selbst gut zu kennen“ allein genügt nicht. Ich werde mit dir deine Bewusstheit (Lebenswahrnehmung) für das Inventar, dass du besitzt und das deinen Charakter prägt, trainieren und schärfen. Mit der Sicht auf deine eigenen Fähigkeiten, Kompetenzen und Überzeugungen wirst du selbstsicherer.

In diesem Prozess nutze ich verschiedene Werkzeuge, wie z.B. eine umfassende Stärken-Analyse, Wertehierarchie oder die DISG-Analyse. Du findest hier eine genaue Erläuterung meiner Zielgruppen und Informationen zu dem DISG-Modell von Persolog.

2. Selbstakzeptanz

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“ Es ist eine biblische Kernbotschaft. Diese zentrale biblische Botschaft fordert nicht zur Selbstliebe auf, sie setzt sie voraus. Selbstliebe und Selbstachtung bilden bis heute in der Gesellschaft die Basis dazu, andere realistisch einschätzen zu können. Ich unterstütze dich dabei, wieder Zugang zu deinen Stärken zu bekommen, um diese authentisch ausleben zu können. Jeder Mangel, jede Schwäche hat auch seine Stärke.

Ich helfe dir dabei, das Beste, das schon längst in dir steckt, aus dir herauszuholen.

Ich aktiviere und sammele mit dir deine Ressourcen und helfe dir dabei, Experte deiner eigenen Person zu werden.

In diesem Prozess erarbeite ich mit dir deine Kernthemen oder – wenn vorhanden – zentralen Konflikte. Du wirst dir deines Verhaltens mehr und mehr bewusst und damit selbstbewusst.

3. Selbstveränderung

„…gib mir die Kraft, Dinge zu verändern, die ich verändern kann.“ Mit der Erkenntnis und Akzeptanz über dich selbst kannst du anfangen, deine Lebensvisionen und Ziele zu beschreiben. Das kann Verhaltensmuster und Gewohnheiten betreffen sowie Eigenschaften und Fähigkeiten.

In diesem Prozess beschreibe ich mit dir dein neues Selbstkonzept und entwickele mit dir deine persönliche Anpassungsstrategie. Mit neuen, konstruktiven Denk- und Verhaltensmustern kannst du deine Effektivität steigern.

:

Persönlichkeits­entwicklung mit System

Das DISG-Modell
Das Modell dient dazu, unser Verhalten in konkreten Situationen zu analysieren, um die eigenen Bedürfnisse und die der anderen besser zu verstehen.

Ich nutze die DISG-Analysen – ein anschauliches mathematisches System –  um das Verhalten von Menschen in einem bestimmten Umfeld zu erklären. Die Prüfung und Betrachtung der Ergebnisse sind klar und verständlich. Die Abkürzung DISG steht für die vier Grundverhaltenstendenzen D = Dominant; I = Initiativ; S = Stetig; G = Gewissenhaft und das DISG-Modell beschreibt bestimmte Ausprägungen eines Typus anhand eines Persönlichkeitstests in einem selbst gewählten Umfeld. Eine ausführliche Beschreibung dazu findest du unten.

Meinen ersten Erfahrungen mit DISG machte ich bereits vor 10 Jahren. In den letzten Jahren habe ich die Arbeit und mein Wissen um die verschieden Verhaltensstile intensiviert. Die Erkenntnisse machten mir in vielen Bereiches des Lebens klar, warum sich Menschen in meinem Umfeld in der einen oder anderen Situation so oder so verhalten. Dadurch wurde ich im Umgang mit meinen Mitmenschen deutlich entspannter und glücklicher.

Die dem DISG-Modell zugrunde liegende Typologie beruht auf der Arbeit von William Moulton Marston (1920). Er beschäftigte sich mit der Frage, welche Emotionen der Mensch zeigt und wie sie sich unterscheiden lassen. Marston entwickelte ein System zum Verständnis und zur Beschreibung menschlichen Verhaltens. Basierend auf den theoretischen Vorarbeiten entwickelte der US-amerikanische Verhaltenswissenschaftler Prof. John G. Geier 1958 mit DISG die Urform des Persönlichkeitstests bzw. Persönlichkeitsprofils.

Er beschrieb vier grundlegende Verhaltensmuster, die sich in jedem Menschen wiederfinden – allerdings in unterschiedlicher Intensität, je nachdem in welchem beruflichen oder privaten Umfeld der Mensch sich befindet. Die vier Verhaltensmuster sind:

D = Dominant

Hat den Drang, Kontrolle zu übernehmen und Ergebnisse zu erzielen, will Herausforderungen annehmen und gewinnen.

Wenn du überwiegend „D“ bist, zeige ich dir

  • einfache Konzepte zu mehr Erfolg
  • die Entwicklung konkreter Pläne und die Definition neuer Wege zur Zielerreichung
  • Kommunikationsstrategien zur Steigerung der Effektivität
  • den Zugewinn an Führungskompetenz

I = Initiativ

Möchte andere motivieren, sich ausdrücken und gehört werden, will andere überzeugen und beeinflussen.

Wenn du überwiegend „I“ bist, lernst du

  • neue Möglichkeiten wertschätzender Kommunikation kennen
  • dass das Wissen verschiedener Verhaltensprofile deiner Mitmenschen deine Zusammenarbeit fördert
  • dass du dich mit einer Anpassung deines Verhaltens besser auf andere einstellen und damit mehr glänzen kannst
  • wie persönliche Entwicklung zu mehr Anerkennung und Erfolg verhilft

S = Stetig

Hat den Drang nach Stabilität und Harmonie, will unterstützen und für geordnete Beziehungen sorgen.

Wenn du überwiegend „S“ bist, ist dein Nutzen, dass

  • wir Möglichkeiten für eine harmonische Zusammenarbeit erarbeiten
  • du einen besseren Zugang zu deinen Gefühlen bekommst
  • wir üben, wie du langfristig mehr Glück und Zufriedenheit erlangen kannst
  • ich dich bei Veränderungsprozessen begleite

G = Gewissenhaft

Möchte das Richtige tun, will Ärger vermeiden und achtet auf Präzision und Genauigkeit.

Wenn du überwiegend „G“ bist, bringe ich dir bei

  • wie Zusammenarbeit und Kommunikation richtig eingesetzt Ihr Ergebnis verbessern kann
  • wie du mit einem mathematisches Verfahren deine Verhaltensweisen analysieren kannst
  • dass sich „Qualität“ in der Zusammenarbeit mit anderen immer lohnt
  • weshalb Menschen sich so oder so verhalten

Bei den meisten Menschen herrschen mindestens zwei dieser Verhaltensstile vor. Prof. John G. Geier benannte 20 beobachtete Verhaltenstendenzen, die in dem DISG Profil beschrieben werden.

Mittels eines Fragebogens der Firma Persolog kannst du feststellen, in welcher Intensität die Verhaltensdimensionen in einem vorher bestimmten Umfeld ausgeprägt sind. Das Ergebnis sind individuelle Diagramme, die anschließend ausgewertet werden.

Du füllst den Persönlichkeitstest selbst aus. Anschließend besprechen wir deine Ergebnisse und setzen uns gemeinsam mit den verschiedenen Interpretationsstufen auseinander. So können wir dein eigenes Persönlichkeitsprofil Schritt für Schritt ausarbeiten. Dadurch lernst du dich selbst und deine Möglichkeiten und Grenzen besser kennen. Es ist kein Test im klassischen Sinne und es gibt keine schlechten Ergebnisse. Vielmehr gibt dir das Coaching einfach eine zusätzliche Gelegenheit, über dich selbst nachzudenken, eigene Verhaltensweisen zu hinterfragen und ggf. weiterzuentwickeln.

Detaillierte Beschreibung der Interpretationsstufen

Die Ergebnisse werden auf mehreren Stufen interpretiert und reflektiert. Dies regt zum gemeinsamen Nachdenken an. Wir besprechen, ob und welchen Veränderungsbedarf es gibt, um die Arbeit mit sich selbst und die Zusammenarbeit mit anderen zu fördern.

Interpretationsstufe 1 – Verhaltensdimensionen verstehen
Grundlagen des Verhaltens aller Typen kennenlernen (Voraussetzung, um sich und andere besser zu verstehen).

Interpretationsstufe 2 – Umgang mit Veränderungen
Analyse der Beziehung zu anderen (Verstehen, was andere erwarten und wie man wirksamer damit umgeht).

Interpretationsstufe 3 – Reflexion des individuellen Problemlösungsverhaltens
Prüfung, inwieweit persönliche Überzeugungen positiv unterstützen oder behindern.

Interpretationsstufe 4 – Kennenlernen verschiedener Verhaltensmischungen
Erfolgsstrategien entwickeln im situationsgerechten Umgang mit anderen.

Interpretationsstufe 5 – Beschreibung des Verhaltens unter Druck und Konflikt
Stress-Check basierend auf den Absichten, Überzeugungen und den persönlichen Werten und bestenfalls Verringerung des Stresspotenzials.

Interpretationsstufe 6 – Prioritäten bestimmen
Neue Potenziale in den Aufgabenfeldern entdecken, um eine hohe Übereinstimmung zwischen eigenen Verhaltensweisen und der Wahl der Aufgaben zu erreichen.

Interpretationsstufe 7 – Zusammenarbeit mit anderen
Eigene Verhaltensweisen in der Teamarbeit erfahren und Kennenlernen der nicht ausgeschöpften Spielräume in der Zusammenarbeit mit anderen

Mit den Ergebnissen und den Maßnahmen aus den DISG Analysen biete ich dir eine auf dich zentrierte Gesprächsberatung mit einer hohen Fokussierung auf Lösungen und neuen Handlungsweisen.

Manchmal reicht einfach ein kleiner Schritt
für eine große Veränderung!
Manchmal reicht einfach ein kleiner Schritt
für eine große Veränderung!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.